Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am So 6 Aug 2017 - 22:27

Hellmar kniff die Augen zusammen als er sie musterte. Augenscheinlich konnte er keine Waffen erkennen, aber das musste nichts heißen. Wahrscheinlich lungerte ihr Begleiter ebenfalls hier irgendwo rum.

Laut um Hilfe bölken wurde nichts bringen, denn bis irgendjemand bei ihm wäre läge er längst tot in seinem Blut. Er musste Zeit gewinnen

"Und daför kommst dü extra noach Bärnfels? Wie schell dat ütsaijen? Dü schaffst mik hier rüt und willst wat daför hemm? För umsisst helpest dü mik sicher nich"




Zuletzt von Hellmar Discher am So 6 Aug 2017 - 22:34 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am So 6 Aug 2017 - 23:28

Hellmar:

"Sieh es als kleine Entschädigung für... Ach, Du weist schon. Ich kann dich ohne größere Umstände aus Bärenfels bringen."

Sie hielt kurz inne und schien über ihre nächsten Worte gründlicher nachzudenken.

"Deine Freundin hat dich verlassen, weil die Priester ihr irgendwelche Flausen ins Ohr gesetzt haben. Wie auch schon dem Alchemisten... oder diesem Lenz... Bei deinem bekannten, bei Jorge, da haben sie es auch versucht... Wenn sie erst mal da sind, dann waschen sie denen das Hirn, bis sie zu blinden Lakaien werden. Du erkennst vielleicht, warum wir diesen Orden so ...skeptisch sehen."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mo 7 Aug 2017 - 12:55

Hellmar tat ein paar Schritte zur Seite und auch Sjennwa begann sich in Bewegung zu setzen.
Wie Raubtiere, welche ihr gegenüber musterten, umkreisten sie sich.

"Dü hast Recht, ich mach dän Orden nich sonderlich. Oaber wieso schall ick dik vertrauen? Damals im Kloster hest dü mik um ein Haar cold'emoaket und wat schell dick jetzt davon affholn et schon wehr ta verseuken?"

Hellmar blieb unter der kleinen Öffnung stehen, Sjennwa vor dem Eingang.

"Dä eigentliche Froge was: Heff ick överhaupt ne Wahl, oder staht dien Mordgeselle hinner disse Deer und teubet bloß drupp sien Werk ta vollenden?

Nix op disse Welt gift dat umsisst, also wat is dien Pries?"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Hellmar:

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 7 Aug 2017 - 14:30

"Du hast geschlafen wie ein Stein. Wenn ich ein Interesse an deinem Ableben gehabt hätte, dann wärst Du bereits weg."
Sie kicherte.
"Und wer behauptet, dass es nichts umsonst gibt? Deine Herren?
Du bist frei und kannst tun was du willst. Wenn du dann vielleicht noch mal in Doralsmund vorbeischauen willst. Dann ist das Deine Sache. Mit deinen Absichten, die du dann vielleicht hast, damit rechnen die wiederum vielleicht nicht. Alle gewinnen."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 7 Aug 2017 - 15:55

"Wirken wir etwa unfrei? Glaubst Du der Baron hat überallhin Augen und Hände?"
Wieder kicherte sie.
"Aber meinetwegen kannst du gerne deine ...Freiheit hier unten weiter genießen. Vielleicht hast du ja Glück und wirst,wenn du mal draußen bist zum Ersten Fußabtreter befördert. Und vielleicht schaft es der Baron, dass seine Mauern nicht binnen drei Sommern von irgendwelchen Wilden geschliffen werden. Dann kannst du hier in voller Sicherheit zwischen engen Mauern frei sein."

Sjennwa öffnete die Tür einen Spalt und blickte hinaus.
"Wenn du das nächste Mal den Himmel siehst, dann frag dich einfach mal, ob die Vögel in ihm wohl unglücklicher sind als die, die im sicheren Käfig sitzen."
Sie trat aus der Zelle, wobei sie die Zellentür offen ließ.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mo 7 Aug 2017 - 17:21

"Teub moal", sagte Hellmar als Sjennwa gerade zur Tür hinausgetreten war.
"Wat hest dü vorrin damit gemeint dat dä Orden Salome Flusen in Kopp'esettn hett?"

Und nach einer kurzen Pause: "und woher west dü over ehne Bescheid? Ick heff dick nie von ehn vertellt "
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 7 Aug 2017 - 19:14

"Letzteres beantworte ich nicht."
antwortete SjennwA nachdem sie einen Augenblick schweigend in der Tür stand.
"Und eure erste Frage könnt Ihr selbst beantworten... Nicht wahr?"
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mo 7 Aug 2017 - 19:34

"Dan beantworte mik ne annere Froge. Wem dient schy? Und wat hett schy gegen dän Orden?"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Johann Lechler am Di 8 Aug 2017 - 0:35

.


Zuletzt von Johann Lechler am Di 8 Aug 2017 - 0:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 29
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 8 Aug 2017 - 0:36

Hellmar Discher schrieb:
"Dan beantworte mik ne annere Froge. Wem dient schy? Und wat hett schy gegen dän Orden?"

SjennwA wand sich wieder um und lehnte sich in leicht koketter Haltung gegen die Zellenwand.
"Ich diene niemandem. Ich bin frei. Gewiss handle ich im Auftrag von jemanden. Aber, dass ich dies tue, das ist mein Entschluss. Und nur meiner!
Wir sind die, die dieses lächerliche Konstrukt, dass ihr ratsgewollt nennt als den unterdrückenden Überbau beklagen der er ist.
...
Dafür jagt man uns. Dafür hasst man uns. Dafür tötet man uns. Allen voran diese Geweihten und Priester mit ihren selbstherrlichen Lehren."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 8 Aug 2017 - 6:59

Hellmar brauchte einen Moment bis die Worte in seinen Geist gesickert waren und dort aufgingen wie kleine Setzlinge
Er vertraute SjennwA nicht. Nicht nach dem was geschehen war, doch ihre Worte trafen da etwas in ihm.
Er war verwirrt, wusste nicht was er tun sollte. Gehen? Für was? Bleiben? Für wen?

Ein paar mal öffnete sich sein Mund, nur um sich kurz darauf wieder zu schließen. Seine Gedanken rasten ohne Ziel in seinem Kopf herum.
Schließlich trafen sie, eher zufällig, auf eine Frage die sich bisher versteckt gehalten hatte:

"Wenn........." er schloss den Mund wieder, nur um ihn gleich darauf wieder zu öffnen: "Falls ick durch disse Deer goahe. Wat passiert dann?" sagte er langsam, den Blick zum Boden gerichtet.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 8 Aug 2017 - 8:06

"Dann führe ich Dich aus Bärenfels. Was Du dann macht, das ist Deine Sache. Vielleicht versucht Du ja Deine kleine Freundin zu retten. Held in strahlender Rüstung und so. Vielleicht ziehts Du gen Westen. Da gibt es einige freie Gemeinden. Vielleicht säufst du dich zu Tode. Deine Sache."
Sie machte wieder Anstalten die Zelle zu verlassen.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 8 Aug 2017 - 12:22

Sein Herz schlug ihm bis zum Hals und er atmete heftig, als sei er gerade auf der Flucht vor einem wilden Wolf. Unruhig wippte er von einem Bein auf das andere, während sich seine Hände immer wieder ballten und öffneten.
Gleichzeitig konnte er keinen klaren Gedanken fassen, denn in seinem Kopf tobte ein wilder Sturm.

"Gehen oder bleiben? Gehen oder bleiben? Gehen oder bleiben?" hallte es immer und immer wieder durch seinen Kopf.

Würde er gehen, setzte er sich der realen Gefahr aus wieder eingefangen zu werden und dann als untreuer Leibeigener hingerichtet zu werden! Und hatte er sich nicht nach Baliho eben auch ein sicheres Fleckchen gewünscht? Hatte er hier nicht ein Dach über dem Kopf und zu Essen? Verdiente er sich hier nicht ein klein wenig Geld?
Doch zu welchem Preis? Er hatte die Hoffnung aufgegeben hier je wieder in den Bürgerstand zu gelangen. Er würde arm und unfrei leben und arm und unfrei sterben.

Hellmar tat einen Schritt vor, nur um sofort wieder stehen zu bleiben.
Vielleicht könnte er sich ja irgendwie freikaufen, oder durch besondere Tätigkeiten auszeichnen. Dann müsste ihn der Baron gehen lassen.

Hellmar sah sich in der Zelle um, roch das vergammelnde Stroh und den Unrat.
Vielleicht doch wieder nach Baliho? Nein! Das war ausgeschlossen, nichts und niemand würde ihn je wieder dort hin bekommen.
Oder nach Westen?
Was wäre wenn er sich auf der Reise verletzen würde? Oder Krankheit ihn heimsuchte?
Oder sollte er doch nach Doralsmund gehen?
Oder sollte er doch bleiben? War das nicht alles Wahnsinn? Einer vollkommen Fremden zu vertrauen? Was wenn sie ihn wieder hintergehen würde?

Ohne es zu merken tat er wieder einen Schritt in seine Zelle zurück.

Dann dämmerte es ihm.

Wie ein gleißenden Licht, welches in tiefster Nacht den Weg leuchtete.

Es war unwichtig für was er sich entscheiden würde! Alles was zählte war dass er eine Entscheidung hatte!

"Lever dod as Sklawe", das hatte sein Großvater immer gesagt. Dieser Satz klang jetzt wie ein Echo in seinem Kopf. Er hatte ihn vergessen. Unter Erlebnissen begraben und seine Bedeutung war ihm verloren gegangen.

"Lever dod as Sklawe", murmelte er, beinahe unhörbar, dann sah er zu SjennwA und nickte.

"Kannst dü mik noach miene Koamer bring? It mott noch hille wat holn. Ick brük nich lange und niemand slept in dem Hüs as ick"

Er trat vor, doch an der Tür zögerte er.

Er hatte Gänsehaut, als er seine Zelle verließ.




avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 8 Aug 2017 - 14:39

SjennwA nickte zögerlich und verließ hinter ihm die Zelle. Im Zwielicht der nächtlich beschienen Kerkerwände war das wölfische grinsen, welches sich ganz langsam nur in ihrem Gesicht ausbreitete von niemandem zu sehen. Ein Schatten löste sich aus dem Türspalt der angrenzenden Zelle. Selbst in die Farben von Bärenfels gehüllt und mit rasiertem Gesicht wirkte TaraS irgendwie verwildert. Er nickte dem Handwerker knapp zu und ging dann voran gen Ausgang. Sie kamen an einer Schlafenden wache vorbei die neben einem umgestürzten Krug auf dem Boden saß. Erst nach kurzer Weile merkte der Handwerker, dass nur der Klang von einem einzelnen Paar Füße zu hören war. Seinem eigenen. Seine Begleiter hingegen waren, abgesehen vom leisen Rascheln ihrer Kleidung, gänzlich lautlos.

TaraS wies Hellmar an vor einer Tür zu warten, schlich selbst aber hindurch und kam nach kurzer Weile zurück.
"Zu viel betrieb,"
zischte er mit einer tiefen, leicht krächzenden Stimme.
SjennwA zuckte bloß mit den Schultern.
"Sag uns was Du brauchst, wir holen's für dich,"
Sie sah den Handwerker prüfend an.
"Aber nichts von rein sentimentalen Wert. Dafür ist mir das zu riskant."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 8 Aug 2017 - 15:01

Er schüttelte den Kopf: "Ne litsche Kiste üt hellem Holt mit nem Schloß davor. Und nein, doa is all meinen Geld und, vor allem, miene Handeerksbriefe inne. Ohne den Kroam kann ick gliecks hier blebm.
It staht oppm Disch, nebm dem Bett"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 8 Aug 2017 - 16:00

TaraS grunzte. Dann verschwand er wieder.
Als er außer Sicht war hörte man ein erschrockenes Keuchen gefolgt von einem dumpfen Schlag aus der Richtung in die er verschwunden war.
Dann herrschte Stille.

"Morgen früh, da verlässt eine Kutsche Bärenfels. Sie hat Dung geladen aus den Ställen. Das passt ganz gut,"
flüsterte SjennwA mit spöttischem Unterton und ignorierte dabei die Geräusche.
"Die Sonne geht in etwa 3 Stunden auf. Ich hoffe Dir macht Gestank nichts aus."

avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 8 Aug 2017 - 16:24

Hellmar verzog das Gesicht: "Hm, dat gift ja nu eh kein Wech mehr trije. Und wie kohmt schy hier wehr rüt?"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Di 8 Aug 2017 - 16:48

"Sir Landraik. Wenn hier auf Bärenfels für euch alles erledigt ist und ihr mir eine akzeptable Person genannt hat die euch vertreten wird könnt ihr gehen."
Es klopfte an der Tür.
"Ja bitte?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1082
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 36
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Mathilda am Di 8 Aug 2017 - 19:48

… „Ja bitte!“
Mathilda schreckte auf. Sie war schon wieder völlig in einen Tagtraum versunken. Es kam ihr vor als seien Stunden vergangen. Aber das passierte öfter. Zögerlich öffnete sie die Tür und trat langsam in den prachtvollen großen Raum. Leicht unsicher ging sie nach vorne, dorthin wo der Baron saß. Zwei Meter vor ihm blieb sie stehen. Bei ihm war ein Mann, den sie noch nie gesehen hatte. Aber so wie ihr der Baron Adelige in den Drachenlanden beschrieben hatte, musste dieser auch einer von ihnen sein.
„Hallo Herr Duran… ich weiß, bevor ihr irgendetwas sagt, ich sollte euch bestimmt auf eine ganz bestimmte Art und Weise begrüßen, aber ich weiß schlicht weg nicht wie.“ Sie ließ ihn nicht zu Wort kommen so aufgeregt war sie. „Ihr wisst sicherlich noch, dass ihr mir in den Drachenlanden auch erklären musstet, was ich zu tun habe wenn Hohedamen den Baldachin betreten, aber jetzt da ich zu euch komme habe ich keine Ahnung was ich machen soll, aufstehen kann ich jetzt ja schlecht. Jedenfalls sind Jorge und ich eben erst auf Bärenfels angekommen und er meinte ich sollte mit meinem Anliegen zuerst zu euch kommen...“ Jetzt erst holte sie Luft. Blickte den Mann neben den Baron und sagte schlicht: „Hallo der Herr…“


Zuletzt von Mathilda am Di 8 Aug 2017 - 21:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mathilda
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 09.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 8 Aug 2017 - 19:55

"Wir,"
sagte sie,
"werden nicht gesucht."

Nach einigen Minuten kehrte TaraS zurück. Unter dem Arm trug er einen großes Stück Stoph welches Hellmar als seinen Umhang erkannte. Darin schien eine Kiste in passender Größe eingewickelt zu sein.
"Hab's,"
brummte er und schwenkte kurz das Bündel unter seinen Arm.
"Die Kutsche?"
"Steht schon halb voll vor dem Stall."
"Dann los."

Sie bewegten sich überraschend schnell durch die Gänge und kamen alsbald im Innenhof an. Zwischenzeitlich passierten sie noch eine weitere Wache die neben einem zerbrochenen Tonkrug schlief und eine Magt die Hellmar grob kannte. Sie war schlief jedoch nicht den Schlaf der Gerechten sonder schien durch einen Heftigen schlag auf den Kopf ins Traumreich befördert worden zu sein. Jedenfalls war zu hoffen, dass sie nur betäubt war und nicht schlimmeres. Direkt neben der Tür stand ein einachsiger Karren auf dem allerlei Stroh und Schmutz lag. TaraS hielt dem Handwerker ein dickes Schilfrohr von rund zwei Fuß Länge hin.
"Damit du uns nicht erstickst. Rauf da nun!"
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 8 Aug 2017 - 22:28

"Na klasse" dachte sich der Tischler, als er auf den Wagen stieg und den Strohhalm entgegen nahm. Falls er jemals Kinder haben sollte, würde er diesen Teil der Geschichte auf jeden Fall ändern
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am Mi 9 Aug 2017 - 10:45

TaraS legte seinen Wappenrock ab. Darunter trug er die schlichte Kleidung eines Knechtes.
Auf seiner Brust prangte eine einfache Zinnbrosche in Form eines etwas misslungenem Ogrimmzinkens.

Langsam wurde es warm um den Handwerker herum.
Und feucht.
Und dunkel.
Und recht übelriechend.
Die beiden ließen sich Zeit mit der Arbeit. Weniger aus reiner Trägheit, als vielmehr um nicht allzu viel Lärm zu machen.

Dann hörte Hellmar plötzlich eine Gedämpfte Stimme.

"He da! Was macht Ihr so spät hier draußen?",
fragte die bekannte stimme einer der Torwachen.
"Hä? Morgen früh soll neues Stroh für den Stall ausgelegt sein, nech?"
SjannwAs Stimme trug den lahmen Unterton größerer Einfalt.
"Und darum macht Ihr das jetzt?"
"Sollt' nen Nachtopf ausleeren. War dann eh wach. Sonne geht eh bald auf und dann soll die Scheiße hier weg sein, nech?"
"Ja schon, aber..."
"Eh, ich werd von den da Oben angemacht, wenn da nich' direkt in der Früh der Mist weg ist, nech? Ihr auch?
"Ne,...
"Na denn lasst mich hier besser mal meinen Kram fertig machen und Ich lass Euch weiter Euren machen.
"Nagut, Tschuldigung... Miese Arbeit."
"Naja, einer muss die ja machen, nech? Wie heißt es doch: Armer Mann und reicher Mann, standen da und sah'n sich an. Und der Arme sagte bleich, wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich."
"Na, so einfach ist das aber nicht..."
"Nicht? Denkt mal bisschen drüber nach. Ist was wahres dran. Ruhige Wacht noch."
"Danke. Auf Bald."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Mi 9 Aug 2017 - 12:20

Duran sah die Frau die er auf dem Fest der Drachen kennengelernt hatte schmunzelnd an.
"Ihr werdet es wohl noch lernen. Seit uns willkommen auf Bärenfels. Wir können immer ein paar fleißige Hände gebrauchen!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1082
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 36
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Do 10 Aug 2017 - 13:22

Bis Magdalena ihre Arbeit erledigt hatte, vergingen noch Stunden. Nur noch knapp 3 Stunden bis der neue Tag anbrach. Sie legte noch einige Scheite Holz auf das Feuer. In der Motte war es zwischenzeitlich ruhig geworden, lediglich von draußen hörte sie Geräusche, doch sie machte sich keine Gedanken darüber woher sie kamen oder wer zu nachtschlafender Zeit dort draußen zu arbeiten hatte. Sie war viel zu müde um nachzusehen, sollten sich doch die Wachen darum kümmern. Magdalena war selbst zu müde bis rauf in ihre Kammer zu gehen. Sie machte es sich auf der Bank am Tisch so bequem wie möglich und ließ ihre Gedanken um Salome und Hellmar kreisen. Sie würde am nächsten Tag weiter nach Finja suchen um ihr den Brief von Salome geben zu können. Dann schlief sie ein. Ein unruhiger Schlaf. Immer wieder blitzen Bilder,wie im Traum, von Salome und Hellmar vor ihren Augen auf. Sie sah Salome in bibbernder Kälte auf dem Boden liegen und trotzdem von Feuer umgeben. Hellmar dagegen erschien ihr von qualmender Wärme umgeben jedoch in seiner Nähe herrschte eisige Stimmung. Bilder die ihr so unwirklich erschienen daß sie sie am nächsten morgen wie einen schlechten Traum einfach beiseite schob.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 50
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Lenz am Sa 26 Aug 2017 - 19:57

Lenz hatte sich eigentlich abgewoehnt, mit den Soldaten bis in den Morgen zu trinken und zu spielen, doch manches Laster liess sich einfacher ablegen als andere. Er verabschiedete die letzten beiden Landser, als sich die Sonne schon am Horizont erahnen liess und sein Blick wanderte quer durch den Schankraum. Der Wirt sammelte die letzten drei Kruege ein und legte die beiden Kupfermuenzen, die ihm die beiden Soldaten noch in die Hand gedrueckt hatten, in die Holzschatulle unter dem Tresen. Er musste aufstossen und urploetzlich meldete sich der Saeuferhunger in ihm. Mit leicht wankendem Schritt ging er vor die Schaenke, wo ein Topf ueber kalter Asche hing. Ein leerer Topf, wie Lenz enttaeuscht feststellte. Mit einem Seufzer nahm er den, wie er zufrieden feststellte, bereits von der Schankmaid gereinigten Topf und hing ihn wieder ueber den offenen Kamin innerhalb des Schankraums. Der vom Bier aufgeblaehte Bauch grummelte wieder und Lenz entschied sich, der Kueche noch einen Besuch abzustatten, bevor er sich wenigstens ein paar Stunden noch hinlegen koennte. Mit alkoholgeschwaengertem Tritt ging er wieder hinaus in den Hof und auf die Motte zu. Die einzelnen Wachen schenkten ihm als bekanntes Gesicht wenig Beachtung, etwas, was der Schankwirt nur erwiederte. Den Blick auf seine eigenen Fuesse gerichtet, damit er ja nicht in der Dunkelheit stolpern wuerde, uebersah er beinahe den Wagen mit dem Mist. Lediglich schnaubende Pferdenuestern hielten Lenz davon ab, seitlich in einen Pferdekoerper zu laufen. Es war durchaus nichts ungewoehnlichesn nachts das ein oder andere Gespann hier zu sehen, allerdings begangen die Stallknechte in dieser Jahreszeit meist erst bei Sonnenaufgang mit dem Entmisten, ein Umstand, der dem Betrunkenen viel zu uninteressant vorkam, um sein Interesse zu erregen. Lenz drehte sich um 90 Grad nach rechts und lief mit dem naechsten Schritt wieder fast in einen lebenden Koerper, diesmal nur deutlich menschlicher. Er hob den traegen Kopf und begutachtete, was er um einen Schritt umgelaufen haette.
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten