Briefverkehr

Nach unten

Briefverkehr

Beitrag  Gast am Do 6 Dez 2012 - 10:29

Auf dem Rückweg von den Gärten machte Hamar einen kleinen schlenker zum Taubenschlag. Obwohl er wusste, das er in der derzeitigen Phase seiner Ausbildung keine Briefe versenden durfte, da der Rat befürchtet das Informationen über die Art und Weise der Ausbildung in die Außenwelt gelangen könnte, wollte er unbeding etwas von den anderne hören. Glücklicherweise schuldet der Verwalter des Schlages, Bruder Wilhelm, dem Novizen noch einen Gefallen, hatte Hamar dem alten Saufkopf doch die letzten Tropfen von Lenz Met gegeben.

"Hey Wilhelm ! wach auf, ich habe arbeit für dich" mit diesen Worten weckte Hamar den wiedereinmal betrunkenen Bruder.

"Wa, ichhh ähhhm....", er rieb sich die Augen, " Aaaaa Aaacc Achhh Hamar du bist´s, ssssschön dich zu sehen, hass du noch waaas vom´ letztn Tropfn?".

"Nein Wilhelm, du musst mir dies mal einen Gefallen tun, schick das hier fort und nimm die Antworten entgegen, es darf keiner Erfahren das ich das verschicke ! hast du das Verstanden Bruder? NIEMAND"

"Isss ja gut. Ich versprechs dir, kannss auf mich zähhln!" mit diesen Worten nahm er die Nachrichten, stand auf und fing an Tauben aus dem Schlag zu nehmen.

"Danke, Wilhelm, sag es wirklich niemanden, sonst bekommen wir beide große Probleme. Sobald die Antworten da sind, und niemand etwas erfahren hat, bekommst du was neues, versprochen !"

Hamar wusste das er ihm trauen kann, auch wenn Wilhelm betrunkener war, als Khalid und er selbst nach der Großen Schlacht auf dem Fest der Drachen.

Brief an Duran von Bärenfels
Bruder Ritter Duran, ich hoffe euch geht es gut, die Geschäfte auf Bärenfels laufen reibungslos und die Narben der Drachenlande sind verheilt.
Ich sende euch eine Nachricht in der Hoffnung ihr könnt mir etwas über den Verlauf an der Front in Baliho berichten, schließlich ist mein Heimatdorf in der Nähe. Ihr wart doch vor dem Besuch in den Drachenlanden dort, nicht wahr? Ich habe mich nicht getraut euch das auf dem Fest zu fragen, gewiss hattet ihr den Krieg vorort im Kopf und ich wollte euch nicht zu sehr an die Probleme in der Heimat erinnern.

Außerdem würde es mich auch interessieren wie es den anderen geht, die derzeit auf eurer Motte hausen. Vielleicht könnt ihr Rakulur, Hasger, Khalid, Mojo, Jaros und den anderen Tunichtguten von unserer Truppe bitten mir Nachrichten zu senden ?

Bitte schickt eure Rückantwort doch an einen gewissen Bruder Thorben, da ich derzeit eigentlich keine Nachrichten empfangen darf muss er, der Briefe erhalten darf, meine Post annehmen. Für den Fall das doch Hamar auf der Post steht, habe ich jedoch auch vorgesorgt.

Mögen die Achte ihre Augen stehts auf Bärenfels richten

gezeichnet Hamar

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten